Vergangenes Wochenende wurde der Wettkampf-Einer von Juliane Faralisch, Frankfurter Rudergesellschaft Germania 1896 e. V. auf den Namen „Frankfurter SportStiftung“ getauft.

Die Frankfurter SportStiftung ist stolz Kaderruderin Juliane Faralisch mit einer einmaligen Spende von 2.400 Euro unterstützen zu dürfen. Die Frankfurter Rudergesellschaft Germania 1896 e. V. entschied sich daraufhin dazu, ihr Einer-Ruderboot auf den Namen „Frankfurter SportStiftung“ zu taufen. Dies geschah im Rahmen des traditionellen Frühlingsfest der FR Germania am vergangenen Sonntag, den 10. April 2016. Ebenso wurde auf dem Frühlingsfest der Vorstandsvorsitz der FR Germania von Walter von Wietzlow an Stephan Bub übergeben.

Die Frankfurter Rudergesellschaft Germania 1869 e. V. wurde 1869 in Frankfurt am Main gegründet und ist einer der ältesten und größten Rudervereine in Deutschland.

www.frg-germania.de
Facebook

Bootstaufe