Wir bedanken uns bei allen Sportlern für die ausgezeichneten Leistungen, die wir auf ihrem Weg nach Rio und in der Vorbereitungsphase unterstützen konnten.

Der Deutsche Leichtathletik-Verband ist mit 89 Sportlern nach Rio gereist. Davon waren 37 Athletinnen und Athleten nominiert, die für einen hessischen Verein starteten und damit das beste Nominierungs-Ergebnis seit 1996 lieferten (Quelle: Landessportbund Hessen). Darunter waren insgesamt 15 Sportler aus dem Frankfurter Raum, die während ihrer Vorbereitungsphase von der Frankfurter SportStiftung mit regelmäßigen, monatlichen Beträgen und einem Gesamtförderbetrag von knapp 90.000 Euro unterstützt wurden. Zehn von diesen 15 Athleten wurden für Rio 2016 nominiert.

„Der Erfolg der Frankfurter SportStiftung spiegelt sich somit auch in den Leistungen unserer Sportler. Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Frankfurter Sportstiftung einen Teil zum Erfolg beitragen durften. Auch in Zukunft werden wir mit vollem Einsatz an der nachhaltigen Unterstützung unserer Talente aus dem Raum Frankfurt arbeiten, um bestmögliche Rahmenbedingungen zu schaffen“ so Jürgen Lange, Vorstandsvorsitzender der Frankfurter SportStiftung.

Hier folgt ihre Erfolgsbilanz der Sportler und der Frankfurter SportStiftung in Rio 2016:
(nach bester Leistung geordnet)

Betty Heidler – Hammerwurf
Rang 4 mit 73,71 m

Carolin Schäfer – Siebenkampf
Rang 5 mit 6540 Punkten

Gesa Felicitas Krause – Hindernislauf
3.000 m – Rang 6 persönliche Bestzeit und deutscher Rekord mit 9:18,41!

Jan-Philipp Glania – Schwimmen
4 x 100 m Lagen Staffel, Männer – Rang 7 mit 3:33,50

Sarah Köhler – Schwimmen
800 m Freistil – Rang 8 – 8:27,75
400 m Freistil – 4:06,55 persönliche Bestzeit!

Kathrin Klaas –  Hammerwurf
Rang 8 in der Qualifikation mit 67,92 m

Jonathan Koch – Rudern
Vierer-Rudern Halbfinale – Rang 9 mit 6:35,83

Claudia Rath – Siebenkampf
Rang 14 mit 6270 Punkten

Homiyu Tesfaye – Mittelstreckenlauf
1.500 m – ausgeschieden im Halbfinale – Rang mit 3:40,76

Für Juliane Wolf, Tischtennis beginnen die Paralympics erst am 7. September in Rio de Janeiro. Wir wünschen Ihr viel Erfolg!

Danke Rio 2016 Frankfurter Sportler